Frauen in Führungspositionen

Der Blog mit Tipps, Tricks und Produkten für (angehende) Führungsfrauen.

Kategorie: Downloads

Rezension: Spielregeln im Job durchschauen

Spielregeln im Job - Titel

Frauen knacken den Männer-Code

In ihrem Buch „Spielregeln im Job durchschauen“ zeigt Isabel Nitzsche zehn Spielregeln für Frauen im Job auf und erläutert diese.  Themen wie Macht, der bekannte „Platzhirsch“ oder die Gefahr des Gesichtsverlusts sind nur einige dieser Spielregeln. Wie wichtig diese sind, erkennt Frau meist erst beim Lesen. Denn während für uns Frauen das Ergebnis zählt und wir sachliche Kritik als Möglichkeit für eine bessere Lösung ansehen, erleben Männer dies eher als Angriff und gehen in den Konfrontationsmodus um ihr Gesicht nicht zu verlieren.

Studien als Basis

Die Autorin, die selbst als Trainerin und Coach in den Bereichen Job, Karriere und Personal tätig ist, erläutert die Hintergründe der einzelnen Spielregeln immer sehr detailliert. Dies ist mit der größte Unterschied zu den bereits bekannten Büchern „Weck die Chefin in dir“ oder „Spiele mit der Macht„. Denn Nitzsche belegt ihre Thesen sehr oft mithilfe von Studien oder wissenschaftlichen Arbeiten. Die Ergebnisse dieser bieten der Leserin eine fundierte Grundlage und dadurch auch ein besseres Verständnis für die einzelnen Spielregeln.

Weiterlesen

Dein individuelles Arbeitszeitmodell

Arbeitszeitmodell

Kostenloser Fragebogen zur Ermittlung des eigenen Modells

Ein ganz wichtiges Thema, um welches die meisten von uns glücklicherweise nicht umhinkommen, ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Früher bedeutete dies oftmals, dass die Frau während der Elternzeit zu Hause bleibt und danach in Teilzeit in den Job zurückkehrt. Leider war dies der Hauptgrund, warum Mütter keine Führungsposition einnehmen konnten. Als Frau musste man sich zwischen Kind oder Karriere entscheiden.

Positive Entwicklungen

Heute  gibt es allerdings zwei Entwicklungen, die uns Frauen in diesem Thema in die Karten spielen. Dies ist zum einen der aktuell und zukünftig andauernde Fachkräftemangel. Die Firmen müssen vermehrt auf Frauen – in Vollzeit oder Teilzeit – zurückgreifen, um ihre offenen Stellen zu besetzen. So hart dies auch für uns klingt.

Weiterlesen

Rezension: Weck die Chefin in Dir

Weck die Chefin in dir Download

Interessante Strategien zur Selbstbehauptung

Kennt ihr diesen einen Mitarbeiter, der in ein Büro kommt und erst einmal viel zu laut die Aufmerksamkeit auf sich zieht (bzw. ziehen will)? Sei es mit dem Öffnen eines Fensters oder dem Ausruf „Aufwachen!“. Es ist uns jedes Mal ein Rätsel, warum dieser (oftmals) männliche Kollege eine derartige Unruhe stiften muss, obwohl man doch konzentriert seine Aufgaben erledigen will.

Das Hierarchieverhalten der Männer

Das Verhalten der Männer ist auch heute noch sehr stark hierarchisch geprägt. Dies bedeutet, dass sich der Mann meistens unterbewusst entsprechend seiner Position im Unternehmen verhält. Der Sachbearbeiter sucht dementsprechend seinen Schreibtisch auf und beginnt mit der Arbeit. Der ambitionierte Kollege oder aber der Abteilungsleiter muss zu Beginn seines Arbeitstages erst einmal auf sich aufmerksam machen.

Weiterlesen

Lebensziele

Lebensziele Titel

Erst definieren, dann erreichen!

Jede von uns hat Ziele. Es gibt kurzfristige, wie die nächste Gehaltserhöhung oder auch langfristige Ziele. Dazu kann das Rentnerleben auf Teneriffa genauso gut wie die 17 Enkelkinder gehören. Und auch wenn uns 17 Enkel zu viel sind oder wir über die vielen Rentner auf den Kanaren nur schmunzeln können, wie genau unsere Ziele aussehen sollte uns bewusst sein!

Lebensziele kennen

Die meisten von uns haben ein ungefähres Bild vor Augen, wie ihr Leben in 5/10/20 Jahren aussehen soll. Aber um dieses auch erfolgreich in die Tat umsetzen zu können, bedarf es eines genauen Bewusstseins. Erst wer sich selbst einschätzen kann und seine Ziele definiert, hat die Grundvoraussetzung dafür geschaffen, diese Ziele auch zu erreichen. Deshalb sollte jede Frau sich die Frage aller Fragen stellen: Was sind meine Lebensziele?

Die meisten Leserinnen, die sich hierhin verirrt haben, sehen ihre berufliche Karriere sicherlich als ein großes Ziel in ihrem Leben an. Aber dass das nicht alles ist, wissen wir alle. Welche weiteren Lebensziele spielen eine Rolle und sind diese miteinander vereinbar?

Weiterlesen

Der einfachste Weg zur Fachliteratur

Fachliteratur

… und dazu noch der günstigste!

Wir Frauen lieben Bücher. Nicht nur der Bettroman lässt uns mit den Protagonisten fühlen, auch wenn es um Fachliteratur geht sind wir sehr interessiert. Dabei zeigen Statistiken, wie wichtig und erfolgsversprechend es ist, sich weiter zu bilden und in neue, unbekannte Themenfelder abzutauchen. Dies ist gerade für uns Frauen ein Vorteil, den wir nutzen sollten.

Meistens hapert es aber an der Verfügbarkeit und den teilweise hohen Preisen für gute Fachliteratur. In der Freizeit mit der Familie nimmt man nur selten das neue Buch zur Hand, während man an Flughäfen oder in der Bahn gerne den richtigen Lesestoff dabei hätte. Aus diesem Grund möchte ich euch gerne meinen Tipp erläutern um günstig und schnell an gute Fachliteratur zu gelangen.

Weiterlesen

Die erfolgreiche Aufgabenaufteilung

Titel Aufgabenliste

Stressfrei durch den Arbeitsalltag

Wer von uns kennt es nicht? Während wir eine Aufgabe abarbeiten, fallen zwei neue Herausforderungen an. Es fällt schwer den Überblick zu behalten, so dass wir am Ende des Tages gestresst aus dem Büro gehen und gar nicht genau wissen, was wir eigentlich den ganzen Tag geschafft haben.

Um dieses Gefühl loszuwerden, bedarf es einer klaren Struktur im Arbeitsalltag. Dies klingt einfacher als gedacht. Denn es benötigt ein hohes Maß an Selbstdisziplin auch an stressigen Tagen sich die Zeit für eine strukturierte Aufgabenaufteilung zu nehmen. Genauso wichtig ist die Nachbereitung. Während die Kollegen schon lange im Feierabend verschwunden sind, bedeutet es für uns den Tag Revue passieren lassen und den Plan für den kommenden Arbeitstag zu gestalten. Aber nach kurzer Eingewöhnungsphase wird sich zeigen, dass ein derart strukturierter Arbeitsablauf oftmals den Unterschied zwischen guten und erfolgreichen Führungskräften macht. Deshalb möchte ich euch meine Aufgabenliste (kostenloser Download) gerne genauer erläutern:

Weiterlesen

Die beste Vorbereitung für Verhandlungen

Die Vorteile der Frauen in Verhandlungen inklusive Tool zum Herunterladen!

Das Bild beschreibt unsere Situationen in Verhandlungen ganz treffend. Oftmals sitzen wir mit mehreren Männern gemeinsam am Verhandlungstisch und versuchen teilweise erfolglos unsere vorab gesteckten Ziele durchzusetzen. Meist scheitert es daran, dass wir „zu nett“ sind und der sturen, direkten Art des männlichen Gegenübers zu früh mit Kompromissen entgegnen. Auch wenn wir uns im Nachhinein darüber ärgern, so sieht das Bild bei der nächsten Verhandlung meist ähnlich aus. Aber auch eine vorab aufgesetzte dominante Art bewirkt meist nicht den gewünschten Erfolg. Denn während Männer mit dieser Haltung uns oftmals einschüchtern, hinterlässt ein derartiges Auftreten als Frau bei den Verhandlungspartnern eher erschreckte Gesichter. Keine gute Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit.

Doch das muss nicht so sein! Im Gegenteil: Wir Frauen verfügen über Charaktereigenschaften, die es uns ermöglichen, erfolgreich in Verhandlungen aufzutreten und die gesteckten Ziele so zu erreichen, dass auch das Gegenüber schlussendlich zufrieden ist. Im folgenden erläutere ich euch meine Vorgehensweise. Viele von euch werden das Harvard Konzept darin erkennen, welches auch meine Grundlage war. Allerdings war ich nicht mit allen Punkten einverstanden und habe im Laufe der Zeit einige ausgetauscht.

Weiterlesen