Interview: Katrin Prüfig (Moderatorin & Autorin)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

„Wir machen es unseren Zuhörenden unnötig schwer zuzuhören.“

Im letzten Interview hat uns Viv Groskop Tipps für einen selbstbewussten Vortrag gegeben, heute widmen wir uns der Stimme. Expertin Katrin Prüfig, Autorin von „Führungsinstrument Stimme“ erzählt uns, warum Frauen mehr stimmliche Herausforderungen im Job haben, mit welcher Übung wir Stimmprobleme vor einem Auftritt vorbeugen und wie ein Fitnesskurs für die Stimme aussieht.

FiF: Frau Prüfig – Fernsehmoderatorin, Journalistin, Podcasterin und Medientrainerin. Bitte schildern Sie kurz Ihren Lebenslauf.

Ich habe fast 25 Jahre lang als Journalistin und Moderatorin gearbeitet. Zunächst beim Radio, dann bei RTL, dann lange im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Parallel habe ich mir den Trainingsbereich erschlossen, eine Coaching-Ausbildung gemacht – und bin nun auch bereits 20 Jahre als Medien- und Kommunikationstrainerin tätig. Ich arbeite auf Deutsch und Englisch, in Deutschland und im europäischen Ausland. Zuletzt habe ich einen Master im Fach Kognitive Neurowissenschaften gemacht, daher stammt auch die Idee für das Buch.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Katrin Prüfig (Moderatorin & Autorin)

Interview: Viv Groskop (engl. Journalistin & Stand-up-Comedian)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Photo by Steve Ullathorne

„If you want to do anything interesting or scary, some of the biggest hurdles — and certainly the ones you can control the most easily — are in your own mind.“

Viv Groskop gehört zu den Frauen, die viele beneiden. Denn sie hat die Fähigkeit auf einer Bühne das Publikum zu begeistern. So hat sie es geschafft, neben der Arbeit als Journalistin eine erfolgreiche Karriere als Stand-up-Comedian in England zu starten. Wurde sie mit dem Bühnentalent geboren? Fehlanzeige.

Nachdem ihr Buch „How to Own the Room“ auf englisch ein Bestseller wurde, gibt es das Buch nun endlich auch auf deutsch. Im Interview, welches trotz hervorragender Deutschkenntnisse auf englisch beantwortet wurde, erzählt sie uns, welche persönlichen und beruflichen Hürden sie überwinden musste und warum jede Frau auf der Bühne bestehen kann.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Viv Groskop (engl. Journalistin & Stand-up-Comedian)

Interview: Birgit Wetjen (Finanzexpertin, Autorin)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

(c)Gianna_Koenig

„Frauen, stolpert nicht besseren Wissens in eine Armutsfalle“

Die eigenen Finanzen sind für Frauen von noch größerer Bedeutung als für Männer. Warum? Weil Frauen ein höheres Risiko für Altersarmut haben, welches sogar noch steigt. Denn aktuell wird jede 3. Ehe geschieden. Wer bis dahin über viele Jahre hauptsächlich für die Kinder verantwortlich war und so finanziell abhängig vom Partner, erlebt mit Sicherheit einen sozialen Abstieg. Und obwohl viele (junge) Frauen es nicht wahrhaben wollen und sie aktuell eine gut bezahlte Position bekleiden, der Wendepunkt ist oftmals die Geburt des ersten Kindes und der damit einhergehende Rückschritt in Teilzeit.

Auch deshalb hat Birgit Wetjen ein Finanzbuch speziell für Frauen geschrieben. Im Interview erzählt sie uns, was beim Thema Frauen und Finanzen immer noch falsch läuft, mit welchen einfachen Schritten jede Frau ihre Finanzplanung starten kann und welcher typische Frauenfehler ihr auch jahrelang unterlaufen ist.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Birgit Wetjen (Finanzexpertin, Autorin)

Interview: Katja Oehl-Wernz (Leiterin Kundenmanagement Unternehmensdienstleistungen beim BNW)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

„Die Herausforderungen der Digitalisierung sind und bleiben in der nächsten Zeit ein überragendes Thema in der Qualifizierung.“

Weiterbildung oder das Investieren in sich selbst ist in einer immer komplexeren Arbeitswelt ein wichtiger Baustein für die Karriere. Das kann uns die Fachfrau für Wirtschaftsschulungen und -seminare, Katja Oehl-Wernz, bestätigen. Denn sie ist Abteilungsleiterin beim BNW, das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft, welches als einer der größten deutschen Partner der Wirtschaft Fach- und Führungskräfte weiterbildet.

Anders als heutzutage üblich, hat sich Oehl-Wernz bewusst dazu entschieden, erst Kinder zu bekommen und danach die Karriere zu starten. Im Interview erzählt sie uns, nach welchen Fähigkeiten Unternehmen aktuell suchen, wie sie sich aufgrund des klischeebehafteten Teilzeitjobs selbständig gemacht hat und was Frauen alles erreichen können, wenn sie mehr auf sich vertrauen.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Katja Oehl-Wernz (Leiterin Kundenmanagement Unternehmensdienstleistungen beim BNW)

Interview: Theresia Fuchs (Managerin & Autorin)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

„Schweinehund überwinden, rausgehen!“

Wer noch nie in Elternzeit war, denkt (oder hofft), dass diese Zeit vergleichbar mit einem Sabbatical ist. Einmal ganz aus dem Alltag rauskommen und mit etwas Abstand auf das bisherige Arbeitsleben schauen, klingt verlockend. Mütter und Väter können allerdings bestätigen, dass die erste Zeit mit dem Nachwuchs alles andere als ein Sabbatical ist. Denn das Gefühl von Entspannung und Zeit um die Zukunft zu planen, kennen Eltern für gewöhnlich nicht. Schlafmangel, Stress und die fehlende Selbstbestimmung zermürben oftmals.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Theresia Fuchs (Managerin & Autorin)

Interview: Ruth Terink (Wirtschaftscoach & Autorin)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

Ruth Terink
© Elisabeth Grebe

„Entscheidend ist, dass Frauen ihre eigenen Qualitäten kennen und hoch einschätzen.“

„Typisch Frau“ – einen Ausdruck, den wir sicherlich oft im Berufsalltag hören. Dies muss gar nicht negativ gemeint sein, denn es gibt viele Verhaltensweisen, die typischerweise Frauen zugeordnet wird. Ruth Terink hat dazu ein Buch geschrieben, warum Männer und Frauen gerade aufgrund ihrer unterschiedlichen Talente ganz hervorragend erfolgreich miteinander arbeiten können.

Im Interview gibt sie uns einen ersten Einblick, welches typisch weibliche Verhaltensweisen sind, welche Fehlverhalten Frauen dringend abstellen sollten und wie frau die männlichen Kollegen mit ins Boot holt um gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Ruth Terink (Wirtschaftscoach & Autorin)

Interview: Thomas Hartenfels (Director Robert Walters)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:11 min Lesezeit

„Der gravierendste Unterschied ist das Selbstmarketing.“

Wer kennt es nicht? Die Nervosität vor einem wichtigen Bewerbungsgespräch. Vor allem bei uns Frauen stellen sich dann oft die Fragen „Wie soll ich mich verhalten?“, „Worauf kommt es besonders an?“ Aus diesem Grund haben wir mit Thomas Hartenfels gesprochen. Denn als Director bei Robert Walters, einer der größten Personalberatungen für Führungskräfte, kennt er die Anforderungen und Wünsche der Unternehmen im Bewerbungsverfahren.

Im Interview erzählt er uns schonungslos offen, welche typischen Fehler viele Frauen im Bewerbungsgespräch machen, nennt uns zusätzlich die (oftmals gesuchten) Stärken weiblicher Bewerberinnen und gibt uns einen Einblick, worauf Unternehmen am meisten Wert legen.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Thomas Hartenfels (Director Robert Walters)

Interview: Dörthe Huth (Autorin & Coach)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:9 min Lesezeit

Dörthe Huth Titel
(c) privat

„Die eigene Laune dauerhaft verbessern? Definieren Sie Ihre Stimmungsmacher!“

Dörthe Huth vermittelt in ihren Büchern ganzheitliche Lebenskunst auf leicht verständliche Weise und lädt zum Loslassen, Querdenken und Neudefinieren ein. Dabei verliert sie nie den Bezug zur Wirklichkeit und zum Lebensalltag Ihrer Leser. So geht sie in ihrem Buch „Gute Laune an jedem Arbeitstag“ sehr genau auf Situationen ein, die vielen von uns bekannt sein dürften. Denn wir wissen alle, wie gut es sich lebt und auch arbeitet, wenn gute Laune vorherrscht.

Im Interview erzählt uns Dörthe Huth, wie man dauerhaft die eigene Laune steigern kann, welche Vorteile auch schlechte Laune hat und sie gibt einen Einblick in ihre Arbeit als Coach, in der sie viele weibliche Klientinnen mit dem oftmals gleichen Arbeitsproblem berät.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Dörthe Huth (Autorin & Coach)

Interview: Dr. Dr. R. Zitelmann (Unternehmer, Selfmade-Millionär)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:12 min Lesezeit

Dr. Dr. Rainer Zitelmann
Foto: Jürgen Michael Schick (MSI Gmbh & Co. KG)

„Warum Frauen im Beruf weniger erfolgreich sind? Ihnen fehlt die Frustrationstoleranz.“

Dr. Dr. Rainer Zitelmann ist der Inbegriff von Zielstrebigkeit. Wenn ihn etwas interessiert, eignet er sich sofort größtmögliches Wissen zum jeweiligen Thema an. Mit welcher Konsequenz? Zitelmann ist erfolgreich und erreicht jedes seiner gesteckten Ziele. Beispiel? Mit 39 Jahren nimmt er sich vor, reich zu werden. Einige Jahre später ist er Selfmade Millionär.

Noch bewundernswerter ist es allerdings, dass er es schafft, immer nur das zu tun, was ihn gerade begeistert. Ein Lebensstil, der eigentlich der Generation Y oder Z zugeschrieben wird. Bei Zitelmann bedeutet das u.a. zwei Promotionen, mehrere Unternehmen oder auch das Schreiben von Büchern.

Im Interview mit uns gibt er spannende Einblicke in sein Leben als Unternehmer, nennt seine erfolgreichsten Führungswerkzeuge und geht besonders auf die Chancen und Probleme von Frauen im Berufsfeld ein.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Dr. Dr. R. Zitelmann (Unternehmer, Selfmade-Millionär)

Interview: Petra Nabinger (Autorin)

  • Beitrags-Kategorie:Interview
  • Lesedauer:10 min Lesezeit

Foto: Sarah Hähnle

„Für Frauen mit Kindern ist es um ein vielfaches schwerer, im höheren Management anzukommen.“

Chancengleichheit – dieses Thema wird im Laufe der eigenen Karriere immer interessanter für Frauen. Mit Mitte 20 dachten wir noch, uns stünde die Karrierewelt offen und geschlechtliche Nachteile gehören der Vergangenheit an. In den 30ern, das erste Kind ist da, bemerkt man dann allerdings die ersten Unterschiede in der Behandlung. Spätestens mit 40 fängt man dann an offen die Frauenquote zu fordern und spätestens mit 50 fällt es einem schwer, nicht aufzugeben.

(mehr …)

WeiterlesenInterview: Petra Nabinger (Autorin)